Sind Petunien für Bienen geeignet?

Petunien Bienen
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst. Erfahre jetzt mehr über uns.

Die kunterbunte Farbenpracht auf Balkon und Terrasse erfreut das Auge des Betrachters. Facettenaugen sehen das oft anders: Viele der beliebtesten Pflanzen für Kübel und Kästen sind für Bienen und sonstige Insekten wenig geeignet oder lassen sie in Sachen Pollen und Nektar vollkommen leer ausgehen. Wie steht es eigentlich um des Deutschen beliebteste Balkonpflanze gleich nach der Geranie, die Petunie?

Bienen.info Leser, Waldemar Frick aus Nürnberg, hat uns diese Frage zugeschickt. Dr. Harald Stephan beantwortet diese Leserfrage im folgenden…..

So viel vorweg: Biene Maja und ihre wilden Kolleginnen sind nicht die größten Petunie Freunde…..

Südamerikanische Schönheiten – für Schmetterlinge und Vögel

Honigbienen und unsere einheimischen Wildbienen haben mit Petunien vor allem ein Problem: Ihre Blüten sind für diese Bestäuber nicht konzipiert. Die zu den Nachtschattengewächsen (Solanaceae) gehörigen Pflanzen kommen aus den gemäßigten und subtropischen Regionen Südamerikas und versorgen dort eine andere Klientel.

Nur ein Teil der wilden Petunienarten wird von Bienen bestäubt, weitere von Nachtfaltern oder Kolibris. Für letztere beiden Besucher sind die Kronröhren der Blüten so eng gestaltet, dass eine Biene sowohl mit ihrem kurzen Rüssel als auch ihrer Leibesfülle passen muss. Schwärmer und Vögelchen überwinden diese schier unüberwindliche Strecke mit ihrer unendlich langen Zunge.

Pollen und Nektar? Petunien setzen Bienen auf Diät

Selbst die bienenfreundlich geräumigeren Petunienblüten haben nicht wirklich viel zu bieten, so groß und bunt sie auch sein mögen: Ihr Angebot an Nektar und Pollen ist begrenzt und für einen Besuch weniger interessant als das anderer Blüten (hier erfährst du welche Blumen Bienen mögen).

Zudem treffen wir in Gartencentern selten auf natürlich vorkommende Petunienarten. Bei der bekannten „Gartenpetunie“ Petunia x hybrida handelt es sich um eine Kreuzung aus Petunia axiallaris und Petunia integrifolia. Erstere hat weiße Blüten mit engen Röhren, reichlich Nektar und nächtlichem Duft – für Nachtfalter. Bei Letzterer sind die roten Blüten bienengerecht breit, aber Geruch und Büffet fallen extrem mager aus.

Für unsere einheimischen Bienen liegt die Wahrheit aller Petunien-Hybriden irgendwo dazwischen – der Renner auf dem Speiseplan wird mit Sicherheit keine davon.

Bienen.info empfiehlt hochwertige Bienenprodukte wie Honig, Propolis, Bienenwachs, Blütenpollen, Bienenwachstücher etc. in BIO QualitätJetzt hier kaufen!
Biene IconPsssssssss für dich haben wir einen exklusiven Gutscheincode. Einfach  BIENENINFO  im Bestellprozess eingeben und erhalte 5€ Rabatt!

Gefüllte Blüten sind für Bienen ungeeignet – nicht nur die von Petunien

Die Aussicht auf eine halbwegs ergiebige Mahlzeit machen gefüllte Petunienblüten endgültig zunichte. Ihre Fülle rührt daher, dass Züchtung auch die Staubblätter in bunte Blütenblätter umgewandelt hat – in Sachen Pollen bedeutet so etwas Fehlanzeige, und die drangvolle Enge der vervielfachten Blütenblätter macht ein Vordringen zum Nektar unmöglich. Was Menschen mit opulenter Blütenpracht erfreut, ist für bestäubende Insekten ein Fiasko. Übrigens eines, das für andere gefüllte Blüten in gleicher Weise zutrifft (hier erfährst du welche Pflanzen Bienen nicht mögen).

Für Honigbiene und Wildbiene gibt es besseres als Petunie & Co.

Die beliebten Geranien (genauer Pelargonien) und Petunien lassen Honig- und Wildbienen meist leer ausgehen. Wer der Fauna auf Balkon, Terrasse oder im Garten eine Chance geben will, sollte auf pollen- und nektarreiche, vorzugsweise einheimische Arten zurückgreifen. Dazu zählen Glockenblumen, Natternkopf, Sonnenblumen oder Lavendel. Sogar mit Küchenkräutern tut man nicht nur sich selbst etwas Gutes: Thymian, Oregano, Rosmarin, Salbei und Borretsch liefern auch Bienen und anderen Insekten eine leckere Mahlzeit.

Quellenverzeichnis
Tom Gerats, Judy Strommer: Petunia: Evolutionary, Developmental and Physiological Genetics. Stuttgart 2010: Springer-Verlag. ISBN-10: 1441927379.
Ursula Kopp: Die schönsten Pflanzen für Bienen und Hummeln: im Garten, auf Balkon und Terrasse. 3. Auflage. München 2016: Bassermann-Verlag. ISBN-10: 3809435902.
Elke Schwarzer: Mein Bienengarten: Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honig- und Wildbienen. Stuttgart 2017: Verlag Eugen Ulmer. ISBN-10: 3800108704.
Bildrechte

Die Bilder & Videos wurden selber produziert, außer folgende Inhalte:

Maya Afzaal/Shutterstock.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here