Bienenwachstücher selber machen – Einfach und schnell

Bienenwachstücher sind die perfekte wiederverwendbare Alternative zu Frischhaltefolie und Plastiktüten (in diesem Artikel klärt eine Biologin über Bienenwachstücher auf). Mit Bienenwachstüchern schont man also nicht nur die Umwelt, sondern die Tücher eignen sich auch perfekt zur Aufbewahrung und Verpackung von Obst, Gemüse, Käse, Brot und vielem mehr.

Die praktischen Bienenwachstücher können gekauft oder selber hergestellt werden. Es gibt mittlerweile einige Anbieter welche Bienenwachstücher herstellen. Allerdings sind die gekauften Bienenwachstücher relativ teuer. Daher möchten wir euch heute zeigen wie man schnell, einfach und kostengünstig Bienenwachstücher herstellen kann.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten die Tücher herzustellen, wir möchten euch heute zwei besonders einfache Methoden zeigen, mit denen wir wunderbare Bienenwachstücher hergestellt haben.

Folgende Zutaten benötigt ihr:

Bienenwachstücher Zutaten

ZutatZutat kaufen
BienenwachspastillenHier klicken
PinselHier klicken
BackpapierHier klicken
BügeleisenHier klicken
SchmelztopfHier klicken
BaumwolltuchHier klicken
Optional JojobaölHier klicken

Bienenwachstücher herstellen – Methode 1

Diese Methode ist sehr einfach und gelingt fast immer. Dafür ist die Methode aber bisschen zeitaufwendiger und man muss am Ende bisschen mehr putzen als bei der zweiten Herstellungsmethode die ich euch unten vorstelle.

Schritt 1:

Bienenwachspastillen schmelzen

Als erstes gebt ihr die Bienenwachspastillen in einen Schmelztopf und bringt diese langsam zum schmelzen. Ich nutze dafür ein Schokoladenschmelzgerät (dieses verwende ich). Ihr könnt die Bienenwachspastillen aber auch problemlos in einem Wasserbad mit einem normalen Topf zum schmelzen bringen. Der Vorgang sollte nach 10 – 15 Minuten abgeschlossen sein.

Schritt 2:

Baumwolltuch

Nun legt ihr Backpapier auf eurer Arbeitsfläche aus und legt das Baumwolltuch darauf. Je nachdem was ihr mit dem Bienenwachstuch später verpacken wollt, müsst ihr natürlich auch die Größe des Baumwolltuches anpassen. Ihr könnt für die Bienenwachstücher alte Tücher aus Baumwolle oder Leinen verwenden. Dreckige Tücher sollten vor der Herstellung aber gewaschen werden.

Schritt 3:

Baumwolltuch bestreichen

Das flüssige Bienenwachs streicht ihr nun gleichmäßig auf das Stofftuch. Wenn ihr das Tuch von einer Seite bestreicht ist das vollkommen ausreichend. Falls ihr eher ein flexibles und weniger starres Bienenwachstuch haben wollt, könnt ihr das Tuch davor noch mit Jojobaöl einstreichen. Falls ihr Schüsseln abdecken möchtet macht die Tücher gerne bisschen starrer, da diese dann besser halten. Für ein Pausenbrot sind weniger starre Tücher besser geeignet.

Schritt 4:

Bienenwachstuch herstellen

Nachdem ihr das Tuch vollständig mit dem flüssigen Bienenwachs bestrichen habt, legt ihr ein Stück Backpapier auf das bestrichene Tuch.

Schritt 5:

Bienenwachstuch bügeln

Mit dem Bügeleisen fahrt ihr nun langsam über das Baumwolltuch bzw. über das Backpapier so das sich das Bienenwachs gleichmäßig auf dem Stoff verteilt.

Schritt 6:

Bienenwachstuch fertig

Das Bienenwachstuch ist nun soweit fertig. Ihr müsst es nur noch eine Weile trocknen lassen. Legt das Bienenwachstuch dafür am besten auf ein sauberes Stück Backpapier oder auf einen Rost.

Bienenwachstücher herstellen – Methode 2

Diese Methode ist besonders für die bequemen unter uns geeignet. Hier gibt es keinen Abwasch. Dafür ist es bisschen schwieriger das Bienenwachs gleichmäßiger auf das Stofftuch zu bekommen.

Schritt 1:

Bienenwachstuch herstellen

Legt wieder ein Stofftuch auf ein Stück Backpapier. Ihr könnt das Bienenwachstuch nun wieder mit Jojobaöl bestreichen, falls ihr eher ein weniger starres Bienenwachstuch haben möchtet.

Schritt 2:

Bienenwachstuch herstellen

Als nächstes legt ihr die Bienenwachspastillen gleichmäßig auf das Baumwolltuch. Unbedingt auch die Ränder und Ecken belegen, sonst sind am Ende Bienenwachs freie Stellen auf eurem Bienenwachstuch.

Schritt 3:

Bienenwachstuch bügeln

Oben wieder ein Stück Backpapier drauflegen und das Bienenwachs mit dem Bügeleisen langsam zum schmelzen bringen. Ihr könnt das Bügeleisen immer für paar Sekunden auf einer Fläche stehen lassen, so schmilzt das Bienenwachs sehr schnell. Danach könnt ihr durch Bewegungen mit dem Bügeleisen das flüssige Bienenwachs gut verteilen. Wenn das Bienenwachs gut verteilt ist, sind wir eigentlich schon fertig.

Schritt 4:

Bienenwachstuch fertig

Lasst das Bienenwachstuch nun wieder auf einem Stück Backpapier oder einem Rost trocknen. Fertig ist euer Bienenwachstuch.

Bienenwachstücher Tipps

  • Sollte das Bienenwachstuch mit der Zeit bröselig werden, einfach bei 90 Grad in den Ofen legen oder wieder zwischen zwei Backpapiere legen und erhitzen.
  • Bitte verwendet für die Herstellung kein Kerzenwachs, da in Kerzenwachs meistens zu viele Zusätze enthalten sind.
  • Rohes Fleisch solltet ihr nicht in Bienenwachstücher einpacken, wegen den Bakterien. Für Zwiebeln wegen dem starken Geruch immer ein eigenes Tuch nehmen.
  • Zum reinigen die Bienenwachstücher einfach mit einem feuchten Lappen abwischen, eventuell auch bisschen Spülmittel verwenden.

Bienenwachstücher selber herstellen – Fazit

Bienenwachstücher lassen sich super einfach und für wenig Geld selber herstellen. Am Anfang kann es bisschen dauern bis man die für sich perfekten Bienenwachstücher hinbekommt. Aber nach paar Versuchen hat man den Dreh raus und man kann sich immer wieder innerhalb von wenigen Minuten neue Bienenwachstücher in allen möglichen Größen herstellen. Gekaufte Bienenwachstücher sind auf Dauer deutlich teurer als selbst gemachte. Wir freuen uns auf eure Kommentare, zeigt gerne auch Fotos eurer selbst hergestellten Bienenwachstücher 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here